MITGLIEDERSUCHE
Ort/PLZ:
Radius: km
» zur Mitgliederübersicht


Das Journal Onkologie ist Standesorgan des BNGO e.V.

» zu den Artikeln




Der BNGO e.V. ist der berufspolitische Zusammenschluss von 138 hochspezialisierten niedergelassenen gynäkologischen Onkologen aus 119 Praxen.

Die Qualität der Behandlung und das Wohl der Patientinnen stehen dabei im Mittelpunkt. Oberste Maxime ist die kompetente ambulante, wohnortnahe und zugewandte Behandlung von Frauen mit Brustkrebs und anderen gynäkologischen Tumoren.

Um diesen Zielen gerecht zu werden, fördert der BNGO e.V. die Qualitätssicherung, die Fort- und Weiterbildung und den wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch der Mitglieder.

Zur Sicherung der eigenen Qualität wurde ein eigenes Dokumentationssystem in Kooperation mit der ONKODATAMED GmbH entwickelt. Die Teilnahme am Dokumentationssystem ist für die Mitglieder verpflichtend.

Der BNGO e.V. kooperiert mit wissenschaftlichen Organisationen wie AGO, DGHO und NOGGO bezüglich der Durchführung wissenschaftlicher Studien und Fortbildungsveranstaltungen.

Der BNGO e.V. nimmt an sozial- und gesundheitspolitischen Entscheidungsprozessen teil wie z.B. das DMP-Programm Mammakarzinom. Desweiteren engagiert der Verband sich berufspolitisch in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden, um die Interessen der niedergelassenen gynäkologischen Onkologen im Sinne einer optimalen Versorgung der Patientinnen durchzusetzen.

Ein wichtiges Ziel des BNGO e.V. ist die Umsetzung der Zusatzbezeichnung „Gynäkologische Onkologie“. Zu diesem Zweck arbeiten wir derzeit mit den Fachgesellschaften gemeinsam Konzepte zur Fort- und Weiterbildung aus.

Gemeinsam mit Klinikbeiräten und Patientenverbänden werden wir auch in Zukunft die Gynäkologische Onkologie weiter als eigenständige Fachrichtung stärken.




 
» Startseite
» Kontakt
» Impressum

© 2011 - 2016 Berufsverband Niedergelassener
Gynäkologischer Onkologen in Deutschland e.V.